Kontakt
 

Ergotherapie

Impuls Fabian Zawichowski

 

Straße Glück-Auf 41

06526 Sangershausen

 

Tel. 03464 2991541

Fax. 03464 2992020

 

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Do. 08:00 - 18:00 Uhr

Fr. 08:00 - 15:00 Uhr

 

zum Kontaktformular

 
 
Bei uns sind Sie gut aufgehoben

Bei uns sind Sie gut aufgehoben

Öffnungszeiten
 

Montag bis Donnerstag
08:00 - 18:00 Uhr

 

Freitag
08:00 - 15:00 Uhr

 

Samstag und Sonntag
geschlossen

 
 
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Was ist Handtherapie?

Unsere wichtigsten Werkzeuge sind die Hände. Mit Erkrankungen und Verletzungen der Hände gehen - neben Bewegungseinschränkungen und Schmerzen - meist auch berufliche und alltagspraktische Einschränkungen einher. Deshalb ist deren Behandlung so wichtig. Hand-Patienten benötigen eine besonders spezialisierte Betreuung. Dabei ist nicht nur die obere Extremität, sondern der ganze Mensch im Blickfeld.

 

Die Hand beginnt am Fuß!“

 

Hauptziele der Handtherapie sind die Erhaltung bzw. Wiederherstellung von Funktionen der oberen Extremität und die Wiedereingliederung in Alltag und Beruf. Davon profitieren unsere Patienten: Natürlich gehört zu dieser Arbeit der enge Kontakt zum behandelnden Arzt und besonders zum Patienten selbst. Dieser trägt ein hohes Maß an Mitverantwortung für die Wiederherstellung bzw. für die Erhaltung seiner Handfunktion.

 

Ziele der Handtherapie

  • Gezielte Mobilisation von Gelenken und Weichteilen

  • Schmerzlinderung

  • Vermeidung längerer Immobilisation durch frühzeitige Aktivierung

  • Förderung der Wundheilung

  • Narbenpflege und –mobilisation

  • Training von Sensibilität, Kraft und Geschicklichkeit

  • Weitestgehende Vermeidung von längerfristigen, oder bleibenden Funktionseinschränkungen

  • Information über Krankheitsverlauf und ggf. vom Patienten selbst zu ergreifende Maßnahmen

  • Anleitung zu Eigenübungen (inkl. Gelenkschutzmaßnahmen)

  • Schnellstmögliche Wiedereinbindung in Alltag, Beruf und soziales Leben

 

Therapieangebote

  • manuelle Therapie (Mobilisation von Gelenken und Weichteilen)

  • aktive Bewegungsübungen

  • Bewegungstherapie mit Übungsgeräten

  • Sensibilitätstraining

  • Narbenbehandlung

  • Beratung und Information

  • Beratung von funktionellen- bzw. Lagerungsschienen

  • Mitbehandlung angrenzender Gelenke (Ellenbogen, Schulter...)

 

dazu ergänzend:

  • Wärmebehandlung (heiße Rolle, Handbad, Paraffinbad)

  • Kältetherapie

  • Kinesiotape

 

Krankheitsbilder

  • alle Knochen- und Weichteilverletzungen der Hand und des Unterarms, z.B. durch Unfälle

  • Nachbehandlung von handchirurigischen Eingriffen aller Art (bereits 1 Tag post OP)

  • Amputationen

  • Morbus Dupuytren

  • Karpaltunnelsyndrom (konservativ und postoperativ)

  • andere Nervenläsionen

  • Arthrose in Finger- und Handgelenken, Polyarthrose der Finger, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

  • Sehnen- und Weichteilerkrankungen

  • Komplexes regionales Schmerzsyndrom (sog. Morbus Sudeck)

  • Epicondylitis des Ellenbogens (Tennis- bzw. Golferarm)